Was ist von den Achtundsechzigern geblieben, Herr Ruetz?

Interview des Berliner Tagesspiegels mit Michael Ruetz

Michael Ruetz, Fotograf, ist als Chronist der 68er Bewegung bekannt geworden. Vor 58 Jahren in Berlin geboren, begann er an der Freien Universität Sinologie, Japanologie und Publizistik zu studieren, als die Zeiten dort unruhig wurden. Die Fotos, die er bei Demonstrationen, Happenings und Versammlungen machte, wurden schon bald von 'Life', 'Newsweek' und dem 'Spiegel' gedruckt.

 

ganzes Interview als PDF-Datei laden

Quelle: Der Tagesspiegel, 30.12.1998