Im Fokus die Ewigkeit –
Ruinenfotografien von Michael Ruetz in einer Sonderedition

von Gottfried Knapp

Wenn ein Fotograf, der große Teile der Welt schon seinem eigenen Bilderkosmos einverleibt hat, wieder einmal in einem großformatigen Bildband Resümee zieht, darf man Außergewöhnliches erwarten. Und wenn ein Stilist wie Michael Ruetz, der die Farben wie Kunstmittel einsetzt, mit seinen Großbildkameras einen Prachtband lang zur Schwarz-Weiß-Fotografie zurückkehrt, wird man die atmosphärische Qualität und den strukturellen Detailreichtum dieses langsam verdrängten Mediums noch einmal staunend genießen können. (...)

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 26.07.2007

ganzen Artikel als PDF-Datei laden