Eye on Time – Zeit und Raum in Photographien von Michael Ruetz

von Barbara Straka

Im Internet finden sich über 107.000 Eintragungen für Michael Ruetz. Er gehört unbestritten zu den prominentesten Photokünstlern der Gegenwart, nicht nur in Deutschland. Und dennoch: es gibt in und an diesem Werk noch vieles zu entdecken, ein Werk, das erst in der letzten Zeit systematisch aufgearbeitet und museal einem großen Publikum präsentiert wird. Erst so wird der übergreifende Zusammenhang, der „Ariadnefaden“ aller Werke und Werkzyklen verständlich:

Das photographische Dokument wird hier als Kunstform und wissenschaftliche Methode zugleich betrieben: Eye on Time, Sichtbare Zeit mit den Projekten Eye on Eternity, Eye on Light, Eye on Life sind Teil eines seit den 60er Jahren geplanten und seit Ende der 80er Jahre intensiv vorangetriebenen Großprojekts.

Quelle: Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

 ganze Rede als PDF-Datei laden