Eye on Time

Kann man Vergänglichkeit und Zeit in Bildern sichtbar machen? Michael Ruetz kann es: Seit den sechziger Jahren beobachtet er Hunderte von Landschaften und Cityscapes in Deutschland und Europa. In Berlin verfolgt er die Wirkungen der Zeit mit dem Wechsel des politischen Systems und dem Umbruch der Gesellschaft. Gebäude verschwinden und entstehen, ganze Plätze werden umgepflügt, die Stadtsilhouette ist der gleichen Wende unterworfen wie das Land. Der Marx-Engels-Platz wird zum Schloßplatz, der Potsdamer Platz wandelt sich vom wüsten Niemandsland zum Hochausareal. Aus Land- und Stadtschaft wird "Zeitschaft". Ruetz’ Bilderfolgen sind kurze Filme über lange Zeiträume. Dieses Buch dokumentiert auf einzigartige Weise Geschichte im Zeitraffer. Er zeugt davon, wie Architektur Lebensräume aus- und umgestaltet und damit Deutungshoheit über unsere Wahrnehmung erhält.